Macht es Sinn, oder ist das nur ein Trend?

Im Alter unabhängig von Mietpreisschwankungen zu sein, ist mit Sicherheit ein Vorteil. Laut dem Statistischen Bundesamt wohnen Immobilienbesitzer im Alter 500 Euro günstiger als Mieter. Das sind 6.000 Euro im Jahr. Allerdings sind Immobilienbesitzer allein dafür zuständig, dass Ihre Immobilie instandgehalten wird, wofür Sie Rücklagen bilden müssen. Diese Kosten haben Mieter beispielsweise nicht.

Oftmals kommt die Frage auf, wie kann meine Altersvorsorge sinnvoll auf mehrere Standbeine aufgebaut werden? Wenn die gesamte Hoffnung nur auf die gesetzliche und evtl. private Altersvorsorge gesetzt wird, dann könnte es sein, dass es im Alter nicht ausreicht. Bildhaft ist es vergleichbar mit einem Glücksspiel. Setzen Sie beim Roulette alles auf eine Zahl, ist die Chance, dass Sie gewinnen, niedriger als wenn Sie Ihren Einsatz streuen.

Experten sprechen von einem sogenannten Klumpenrisiko, wenn die Altersvorsorge nur mit einer einzigen Geldanlage aufgebaut ist. Das heißt: Sie setzen alles auf eine Karte und stecken Ihr gesamtes Geld in eine einzige Lösungsvariante. Und das birgt ein hohes Risiko. Eine Immobilie ist eine Möglichkeit für ein zweites Standbein. Zudem sind sie gerade bei Sparern in Sachen Altersvorsorge hoch im Kurs. Denn aufgrund der Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank gibt es auf dem Sparbuch keine Sparzinsen. Wohin also mit dem Angesparten? Die niedrigen Zinsen bringen aber nicht nur Zinsangst mit sich, sie machen Baufinanzierungen so günstig wie nie zuvor. Das ist gut für sicherheitsliebende Sparer, denn diese wollen Ihr Geld sehen, sei es in Form eines gedruckten Sparbuches oder investiert in Betongold. Eine Immobilie erscheint zinsgebeutelten Sparern als aktuell ideale Anlageform der Altersvorsorge.

Die einzige Voraussetzung für so ein Investment ist ein kleines bisschen Mut, denn die Anfangskosten sind überschaubar und die Tilgung zahlt in den meisten Fällen komplett der Mieter. Einer der vielen Vorteile, die eine Investition in eine Immobilie mit sich bringt, ist die Möglichkeit, im Rentenalter ein Zusatzeinkommen zu generieren.

Haben Sie Fragen zu dem Thema Kapitalanlage und Altersvorsorge mit Immobilien aufbauen? Dann sprechen Sie und gerne an, wir haben viele Objekte, die für so eine Investition geeignet sind.