Seit Jahren sind Immobilienverkäufer steigende Preise und Renditen gewohnt. Der Inflationsdruck und die steigenden Zinsen könnten diesen Trend jedoch bald beenden.

Falls Sie in der letzten Zeit über einen Verkauf Ihrer Immobilie nachgedacht haben, könnte jetzt noch ein guter Zeitpunkt sein, um Ihre Immobilie zum Höchstpreis verkaufen zu können.

“Nachdem in den USA die Zinsen schon erheblich gestiegen sind, zieht langsam auch die EZB nach, was sich auf die Immobiliendarlehen auswirken wird. „Im Klartext bedeutet das, dass es in absehbarer Zeit viel schwieriger sein wird die aktuellen Preise für Immobilien zu erzielen”, so Anatolij Feldbusch, Geschäftsführer von Feldbusch Immobilien.

Nichtsdestotrotz muss man sagen, dass der Immobilienmarkt immer noch sehr nachgefragt ist, auch wenn die Anzahl der Kaufinteressenten merklich zurückgeht. Konnten sich in der Vergangenheit durch die Null-Zins-Politik noch mehr Menschen eine Immobilie leisten, wird durch die steigenden Zinsen auch die Anzahl der Kaufinteressenten proportional zurückgehen. Zudem ist eine langsam steigende Zukunftsangst bei Kaufinteressenten zu beobachten, die dazu führt, dass viele Menschen nicht mehr so leicht große Anschaffungen tätigen, weil sie nicht wissen, was kommt.

“Diese Faktoren spielen auf dem Immobilienmarkt natürlich eine Rolle und werden von den Medien momentan auch täglich kommuniziert.“ Wir sehen allerdings in unserem Alltagsgeschäft in unserer Region noch genügend Nachfrage von potenziellen Käufern, die keine finanziellen Schwierigkeiten auch bei steigenden Zinsen haben. „Die Kunst dabei ist allerdings, diese Kaufinteressenten zu erreichen”, so Feldbusch weiter.

Wie erreichen Verkäufer die richtigen Käufer mit ihrer Immobilie und erzielen damit auch in der aktuellen Lage Höchstpreise?

Hierfür ist eine professionelle und erfolgreiche Kommunikations- und Marketingstrategie nötig, die nur ein erfahrener und renommierter Makler leisten kann.

Feldbusch Immobilien bietet genau diesen Service auf höchstem Niveau an. In den letzten fünf Jahren wurden mit dieser Strategie Hunderte von Objekten erfolgreich zum Höchstpreis vermittelt und viele Verkäufer vor schwerwiegenden Fehlern bewahrt.

“Die Anforderungen von Kaufinteressenten sind in der aktuellen Situation gestiegen. „Wenn diese nicht professionell bedient werden, kann sich der Verkauf über Monate hinziehen, was natürlich den Preis drückt und auf die Nerven des Verkäufers geht”, so der Geschäftsführer von Feldbusch Immobilien.

Wer seine Immobilie jetzt noch zum Höchstpreis verkaufen möchte, sollte unbedingt auf die Hilfe eines regional verorteten und professionellen Maklers, wie Feldbusch Immobilien, zurückgreifen.

Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten und bieten Ihnen im Zuge des Erstgesprächs eine kostenfreie Marktwertermittlung im Wert von 595,- Euro an, damit Sie in aller Ruhe entscheiden können.

Seit Jahren sind Immobilienverkäufer steigende Preise und Renditen gewohnt. Der Inflationsdruck und die steigenden Zinsen könnten diesen Trend jedoch bald beenden.

Falls Sie in der letzten Zeit über einen Verkauf Ihrer Immobilie nachgedacht haben, könnte jetzt noch ein guter Zeitpunkt sein, um Ihre Immobilie zum Höchstpreis verkaufen zu können.