Fehler #2 Mangelnde Planung

Als Verkäufer einer Immobilie macht man sich oftmals nur wenig Gedanken über den eigentlichen Verkaufsprozess. Dabei spielt die Planung beim Verkauf eine ebenso große Rolle wie der richtige Preis. Will man ein Objekt verkaufen, sollte man dies nicht nur nebenbei und oberflächlich machen. Es gibt viele Dinge, die vorab organisiert werden sollten. Mangelnde Planung verursacht zahlreiche Fehler. Es macht bei potenziellen Käufern keinen guten Eindruck, wenn Sie bei Besichtigungen einen Vertreter, wie etwa den Nachbarn, schicken, da Sie eigene Termine haben. Auch sollten Termine nicht über den Anrufbeantworter laufen. Wenn Sie ein Inserat geschaltet haben, sollten Sie auch durchgängig erreichbar sein und gegebenenfalls auch die Handynummer angeben. Das Inserat sollte zudem vollständig sein, es macht potenzielle Käufer oftmals stutzig, wenn nur die Telefonnummer und der Name unter einem Angebot stehen. Sie sollten vorab alle Informationen zum Objekt sammeln und eine aussagekräftige und ansprechende Anzeige mit genügend Bildern zusammenstellen.

Entscheiden Sie ob Sie mit oder ohne einen Makler verkaufen möchten

Unter verschiedenen Umständen ist es meistens sinnvoller, mit einem Makler zu verkaufen. Der komplette Prozess des Haus- oder Wohnungsverkaufs wird in der Regel im Vorfeld durch einen guten Makler komplett durchgeplant und vorbereitet. Zur Planungsphase des Immobilienverkaufs gehört auch die Beschaffung aller notwendigen Unterlagen. Dazu gehören:

  • Unterlagen zum Objekt (Baupläne, Lageplan, etc.)
  • Energieausweis
  • Nebenkostenübersicht
  • Grundbuchauszug
  • Nachweise zu ggf. durchgeführten Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Versicherungsunterlagen (z. B. Brandschutzversicherung)
  • Exposé mit professionellen Bildern
  • Mietverträge / Pachtverträge
  • Abrechnungen und Protokolle der WEG
  • Etc.

Eine falsche Planung zieht immer eine Verzögerung der Verkaufsdauer mit sich. Es entsteht eine Kettenreaktion, die sich durch den ganzen Verkaufsprozess zieht, um am Ende weniger Einnahmen zu erzielen als erwartet. Wir stellen den Immobilienverkauf gerne dem PKW-Verkauf gegenüber: Ein Immobilienverkauf ist ungefähr mit dem 10-50-fachen Mehraufwand verbunden, als ein PKW-Verkauf. Wenn Sie an einen Immobilienmakler geraten, der Ihnen nicht vorab einiges zu seinem Vorhaben erzählen kann, sollten Sie gleich die Finger von ihm lassen. Gute Immobilienmakler haben eine Verkaufsstrategie, sie wissen aus jahrelanger Erfahrung, welche Maßnahmen notwendig sind, um viele Kaufinteressenten zu erreichen und das Objekt gut zu präsentieren. Zögern Sie beim Kennenlerngespräch nicht, dem Makler Fragen über Marketingmaßnahmen zu stellen und fühlen Sie ihm ruhig einmal auf den Zahn, ob er genau weiß, worauf es ankommt.